Wer sich im Handballsport etwas auskennt, kommt eigentlich an der Marke Mizuno nicht vorbei.  Denn die Firma ist ein japanischer Sportkleidungs- und Sportartikelhersteller, der für zahlreiche Sportarten Ausrüstung produziert.

Dank guter Kontakte  durch den Trainer der „ Zweiten“  war es am 08.10. möglich das komplette Schuhsortiment ausgiebig zu testen. Da dies natürlich nicht alltäglich ist und nur speziellen Vereinen vorbehalten, war die Vorfreude auf dieses Event sehr groß und die vorbereitete Trainingseinheit von Wallwitz / Konrad auch darauf ausgerichtet. Über 20 Personen hatten sich hierzu angemeldet bzw. ihr Interesse bekundet. Dass es am Ende leider nur 13 Sportler waren, die überwiegend aus der 2. Herren stammten, tat der Euphorie  nur bedingt Abbruch. Dank der Analyse des Mizuno-Teams konnte sich jeder an dem für ihn perfekten Schuh im Training ausprobieren.

Tobias Rudolph meinte nach der Einheit: „ Ich fand es spitze, man konnte direkt mal unterschiedliche Schuhpaare unter realen Bedingungen testen. Da merkt man doch den großen Unterschied zwischen den einzelnen Typen. Das wäre so in einem normalen Sportladen gar nicht möglich“. Ein großer Dank geht hier nochmals an das komplette Mizuno Team und an Markus.