Nach gut einem halben Jahr ohne Handball ging für die mA die letzte gemeinsame Saison am 18.09.2020 mit einer Abschlussfeier im Elbauenpark zu Ende.

Das letzte Spiel am 07. März diesen Jahres fand in Wefensleben statt, danach wurden wir alle durch Corona „ausgeknockt“.  Die Saison wurde mit dem bis dahin erspielten Tabellenstand abgebrochen, für die mA hieß es somit Platz 3 hinter Haldensleben und Stendal.

Am 18.09.2020 konnten wir dann endlich, natürlich unter Einhaltung der Coronaregeln, die Saison gemeinsam abschließen. Alle Spieler und Eltern waren zum Sportareal im Elbauenpark angereist um gemeinsam noch einmal sportlich aktiv zu werden.
Die Jungs entschieden sich jedoch für Fußball und Volleyball. Rasenhandball war, wie bereits in den letzten Jahren schmerzlich gelernt, nicht ihre Stärke.

Zur Medaillenübergabe war auch Olaf, nicht nur als Vertreter des Präsidiums, sondern auch als „alter“ langjähriger Trainer der Jungs gekommen. Und so konnten die Jungs mit der Bronze-Medaille, nach Silber in 2019 und Gold in 2017, ihre Medaillensammlung vervollständigen. Die Trainer bedankten sich in ihrer Ansprache bei den Jungs für die „geile Zeit“ mit allen Höhen und Tiefen. Ihnen war anzusehen, dass der Abschied nicht ganz einfach war.

Nach der Ehrung wurden den Jungs und Trainern noch Fotobücher ihrer handballerischen Laufbahn überreicht, noch einmal vielen Dank an Ina für ihre Mühe.

Neben der Siegerehrung hieß es auch ein letztes Mal für die Spieler und Eltern gemeinsam Pizza essen, ein Bier oder Sekt auf den Abschied trinken und in Erinnerungen schwelgen. Auf und neben dem Spielfeld war der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft immer durch gegenseitigen Respekt  geprägt, auch in den schwierigsten Zeiten waren die Jungs füreinander da und unterstützten einander.

Ein Dank geht auch noch einmal an die Eltern, die nicht nur zu jedem Spiel die Jungs angefeuert haben, sondern auch die erforderlichen Küchendienste mit abdeckten.

Wir wünschen den Jungs, die dem Handball erhalten bleiben, auch weiterhin viel Spaß am Spiel und maximale Erfolge.

Mit dabei waren: Bene, Felix, Luca, Lucas, Lennard, Leon, Jonas, Julien, Max, Simon, Tim
& die Eltern