Handballer kennen sich bekanntermaßen mit der 1. Welle und der 2. Welle aus, nachdem die 3. Welle der Corona-Pandemie vorbei ist und wir unseren Alltag halbwegs normal gestalten können, beginnt auch das Herz des BHC wieder zu schlagen.

Nach erfolgreichen Outdoor-Trainingseinheiten auf dem Schulgelände der Sekundarschule Barleben, an dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich für ihre Unterstützung bedanken, steigen die Barleber Handballer wieder in das reguläre Hallentraining ein. Auch wenn noch diverse Auflagen zu beachten sind, konnte man im Verein und bei den Mitglieder die Erleichterung und die Freude spüren. Speziell im Kinder- u. Jugendbereich, wo der Barleber HC trotz der Corona-Pandemie viele Neuzugänge verzeichnen konnte, brennen die Trainer mit ihren Mannschaften auf viele gemeinsame Stunden in der Halle.

Thomas Mertens (Jugendkoordinator des BHC) sagte dazu: „Wir wollen und müssen jede verbleibende Zeit vor dem Ferienstart nutzen und die verlorene Zeit aufholen. Der Trainingsbedarf ist derzeit so hoch, so dass wir eigentlich die komplette Ferienzeit zur Saisonvorbereitung nutzen müssten.“

Der Barleber HC arbeitet derzeit an ein Konzept für das SommerCamp und ein kleines Turnier zum Abschluss der Ferienzeit.