Die Frauenmannschaft des Barleber HC empfing zur englischen Woche den Dauerkontrahenten aus Biederitz. Ein Spiel, das vor wenigen Wochen noch völlig belanglos im Kalender stand und im Grunde ohne Wert war.Ein Trainingsspiel unter Wettkampfbedingung.

Zu ungewohnt später Zeit ging es am Samstagabend für die Hugk-Sieben zum Aufsteiger aus der 2. Nordliga, dem Fermersleber SV. Doch die FSV-Damen waren alles andere als Underdogs.

Samstagnachmittag, die Damen des MTV Weferlingen gegen die des Barleber HC, wobei die Gäste wie immer leichter Favorit sind. Viel vorgenommen, wenig erreicht und auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. So oder so ähnlich lief es in den letzten Jahren für die Nordmagdeburgerinnen. Meist mit hohen Erwartungen angereist, wurde man nach 60 Minuten klar geerdet und musste ebenso häufig gesteckte Ziele ad acta legen. Doch damit sollte nun endlich Schluss sein.