Mit Spannung erwartete man das Rückspiel der Barleberinnen gegen den Meisterfavoriten aus der Einsteinhölle, BSV 93. Nach einem denkwürdigen Hinspiel, bei dem die Barleberinnen die volle Spielzeit in Unterzahl und mit 2 Torhütern spielten, dennoch die 2. Hälfte für sich entscheiden konnte und mit 22:27 einen Achtungserfolg erzielte.

Im Viertelfinale des Nordpokals empfingen die Barleber Damen die Gäste vom MTV Weferlingen. Während die Gastgeberinnen mit einem Freilos gesegnet waren, mussten die MTV-Spielerinnen beim Diesdorfer SV in der ersten Runde antreten. Mit einem 35:22-Erfolg stellten die Diesdorfer nicht allzu viel Gegenwehr.

Im ersten Spiel an diesem Februarwochenende in der Nordliga der Frauen gastierten die Barleber Damen beim ewigen Kontrahenten aus Irxleben. Die Vorzeichen waren eindeutig. Irxleben gewann in der letzten Saison beide Duelle mit jeweils 5 Toren Differenz. Auch in diesem Jahr läuft es für die 1919er richtig gut. Lediglich ein Remis, und das gegen den designierten Meister vom BSV 93, standen insgesamt 7 Siegen gegenüber.