Die Spiele bei der SG Fortschritt Burg gleichen sich von Jahr zu Jahr. Der Barleber Handball Club reist mit einem kleinen Kader zu einem Staffelfavoriten und verliert am Ende deutlich.

So auch in diesem Jahr – diesmal musste man eine 33:23 (16:13) Niederlage einstecken. Dem aggressiven Deckungs- und starken Umschaltspiel hatten die Barleber nur anfangs etwas entgegenzusetzen.

Dabei gehörte die Anfangsphase dem Gast aus der Börde, der sich erneut mit Spielern aus der zweiten Mannschaft verstärken mussten. So trafen Renner und Bergner zu Beginn aus dem Rückraum nach Belieben (4:6). Doch dann setzte sich die Burger Maschinerie in Bewegung und ging in Führung (11:8). Besonders Kreisläufer Lange wusste dabei zu gefallen. Bis zur Pause konnte der Rückstand dann gehalten werden (16:13).

Im zweiten Spielabschnitt ging es dann ganz schnell und das tapfere Gegenhalten des jungen Barleber Teams wurde schnell im Keim erstickt (21:15; 27:18). Burg zog nur Tor um Tor davon und konnte letztendlich einen deutlichen Sieg einfahren.

Am 08.12.2017 (Freitag) erwarten die Barleber den BSV 93 Magdeburg II in der heimischen Mittellandhalle. Anwurf ist 20.00 Uhr

7m: Barleben: 3/5; Burg: 4/5

2min Barleben: 2; Burg: 4

Zuschauer: ca. 50

Aufstellung Barleben: Storch; Tiedemann – Renner (6); Bergner (9); Lübke (2); Schmidt (1); Tietzmann (1); Harker (1); Felchner (2); Fauter (1)