Trotz eines teilweise zerfahrenen Auftritts der Barleber Männermannschaft gelang ein 30:29 (13:16) Auftaktsieg gegen einen starken Aufsteiger vom VfB Klötze 07 e. V.

Mit voller Selbstvertrauen betrat das junge Barleber Team am Samstag das Feld um den Zuschauern einen Auftakt nach Maß zu präsentieren - anwesend waren erneut Bewohner der Residenz Sonnenhof aus Barleben. Doch diese mussten sich erst einmal ordentlich umsehen, denn das anvisierte schnelle und druckvolle Angriffsspiel zeigten in erster Linie die Gäste aus der Altmark, die folgerichtig mit 4:6 führten. Das Spiel der Barleber wirkte in dieser Zeit zerfahren und wenig konsequent in der Deckung. So gelang es den Gästen immer wieder über die rechte Angriffsseite zu einfachen Toren zu kommen. Über die Stationen 7:9 und 10:10 wurden mit einem Halbzeitstand von 13:16 die Seiten gewechselt.

Doch die deutlichen Worte des Trainers fruchteten offensichtlich nicht, denn gleich nach der Pause legten Klötze noch einen Gang zu und führte schnell und verdient mit 16:21. In dieser Phase fielen die Barleber eher mit Undiszipliniertheiten statt mit ihrem Können auf und so standen zwischenzeitlich nur zwei Barleber Spieler auf dem Feld. Diese Situation sollte sich allerdings als Initialzündung herausstellen. Angeführt von Andy Tietzmann wurden trotz der deutlichen Unterzahl gleich zwei Tore erzielt (41. Spielminute). Jetzt begann auch die starke Phase von Torhüter Tobias Tiedemann, der mit seinen Paraden dafür sorgte, dass der Vorsprung kontinuierlich schrumpfte und Barleben mit 27:26 (53. Spielminute) gar erstmals in Führung ging. Letztendlich stand ein sehr schmeichelhafter 30:29-Sieg zu Buche. Wobei die Gäste aus Klötze mindestens einen Punkt verdient gehabt hätten.

Am 15.09.2018 erwarten die Barleber den Post SV Magdeburg II in der heimischen Mittellandhalle. Anwurf ist 15.00 Uhr.

7m: Barleben: 4/7; Klötze: 4/8
2min: Barleben: 11; Klötze: 7
Rote Karten: Barleben: 2; Klötze: 1

Zuschauer: ca. 60

Aufstellung Barleben: Tiedemann – Bergner (4); Lübke (2); Schmidt; Tietzmann (5); Ferchland (5); Häberer (6); Wicke; Wienert (3); Lehmann (3); Vogel (2); Seidel; Behrens

Bilder sind hier.