Die Werbetrommel wurde ordentlich gerüttelt: Die Halle war voll, die Spieler gehypt. Alle wussten, welcher Gegner zu Gast ist. Dennoch nur ein Ziel: Revanche, und die 2 Punkte zu Hause behalten.

Vor einer Kulisse von 90 Zuschauern spielten die Barleber ihr bis jetzt bestes Spiel der Saison. Individuell spielte auch ein Spieler sein bis dato bestes Spiel der Saison. Doch dies war zu Spielbeginn gar nicht zu erwarten.

Beide Mannschaften kamen nur langsam ins Spiel. Nach etwa 3 Minuten fiel das erste Tor auf Seiten der Heimmannschaft, andererseits benötigte der FSV 7 Minuten um endlich einzunetzen. Das zeigte, wie hart die Barleber Abwehr agierte und wie sie das komplette Spiel dominierten. Nichts wurde dem ehemals Tabellen Zweiten geschenkt. Ein kurzer Aussetzer der Heimmannschaft wurde genutzt, sodass sich der FSV auf 3:6 absetzen konnte. Doch dies war das einzige Makel des Spiels. Kurze Zeit später hatten die Barleber wieder die Führung erkämpft, die sie ab dann unerreichbar für die Gastmannschaft machten. Über die Stationen 7:6, 11:8 und einem kurz vor Abpfiff gelungenem, last Second Konter-Tor, ging es mit 15:9 in die Katakomben.

Die Schlüsselaussagen der Kabinenansage lauteten Konzentration, Kampf und Abschuss.

So ging es für die brustbreiten Barleber in die 2. Halbzeit. Nach 10 Minuten erarbeitete man sich eine 10 Tore Führung (23:13). Der FSV wusste dem Bollwerk nichts entgegenzusetzen. Den Zuschauern wurde ein ansehnliches Spiel geboten, bei dem jeder seine Einsatzzeiten bekam.

Vor allem glänzen an dem Tag unser Torwart, der mehr Paraden als Gegentore verbuchen konnte und so der Mannschaft einen Hinterhalt gab, der ungemein stärkte. Unteranderem hielt er 6 (sechs) 7 Meter!

Der Barleber HC gewinnt gegen den FSV 1895 Magdeburg mit 35:20.

Wir danken allen Fans!

Paraden: Tobi: 25

7m: Barleben 4/7; FSV: 2/8
Gelbe Karten: Barleben 3; FSV 2
2min: Barleben 3; FSV 0

Aufstellung: Tiedemann – Wirth (3), Lübke (2), Häberer (5), Lehmann (3), Tietzmann (8), Renner (2), Ferchland (2), Vogel (1), Seidel (5), Melzer, Behrens, Bergner (4)

Das nächste Spiel ist am 17.03. um 16 Uhr in Möckern.