Es musste tatsächlich erst die Rückrunde beginnen, dass die Barleber Jungs ihren ersten Heimsieg einfahren konnten. Mit 31:25 wurde die MTV Weferlingen niedergerungen.

Allerdings erwischte Weferlingen den besseren Start und gingin der vierten Spielminute mit 1:3 in Front. Die Barleber stemmten sich aber mit aller Macht dagegen und es entwickelte sich ein munteres Hin und Her. Für das Spiel vorentscheidend war der Lauf der Barleber ab der 19. Spielminute. Von einem 9:9 zogen die Mannen aus der Börde auf 16:9 davon. Bei Weferlingen lief in diesem Zeitraum nicht viel zusammen und Barleben gelang fast alles und hatte mit Storch einen starken Rückhalt im Tor. Beim Stande von 18:11wurde die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt sollten dann schnell die Weichen auf Sieg gestellt werden. Doch aus komplett unerklärlichen Gründen verloren die Bördeländer komplett den Faden und Weferlingen konnte auf 21:18 verkürzen. Doch Barleben hatte seine Lebensversicherung Dominic Ferchland. Mit insgesamt 11 Toren war er der erfolgreichste Schütze und sicherte damit letztendlich den 31:25 Sieg.

Zum nächsten Spiel am 25.01.2020 reisen die Barleber zur schweren Auswärtspartie nach Magdeburg zum MSV 90. Anwurf ist 16:00 Uhr.

Zuschauer: ca. 50

7m: Barleben: 2/3; Weferlingen: 3/6

2min: Barleben: 7; Weferlingen: 6

Aufstellung Barleben: Storch; Bertkow Bergner (4); Häberer (3); Ferchland (11); Lehmann (1); Fauter (2); Renner (3); Wiecke (5); Wirth; Schmidt (1); Vogel; Gypser (1)