Am Ende des verlorenen Spiels beim MSV 90 (33:30) muss man vielleicht konstatieren, dass man doch zurecht am Ende der Tabelle steht. Kopflos, planlos und viel Unvermögen prägten das Barleber Spiel.

Dabei stand mit dem MSV 90 eine Mannschaft gegenüber, die lediglich einen Wechselspieler hatte und die letzten fünf Spiele allesamt verlor. Aber die Mannschaft des Barleber HC wusste daraus kein Kapital zu schlagen. Bis zur 6:8-Führung sah es noch halbwegs gut für die Barleber aus, doch mit fortschreitender Dauer des Spiels verloren sie zusehends den Faden. MSV führte in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich mit sechs Toren. Das lag nicht unbedingt daran, dass die Magdeburger so spielstark waren. Es lag an der eklatanten Abschlussschwäche und an dem Mangel eine Struktur in das Barleber Spiel zu tragen.

Am nächsten Wochenende erwarten die Barleber um 18:30 Uhr den VfB Klötze 07 e. V.  in der heimischen Mittellandhalle.

Zuschauer: ca. 30

7m: Barleben: 3/6; MSV 90: 0/1

2min: Barleben: 2; MSV 90: 3

Aufstellung Barleben: Storch – Häberer (3); Ferchland (2); Lehmann; Fauter (3); Renner (5); Wiecke (5); Wirth (3); Vogel (3); Gypser; May (5); Parma; Hildebrandt (1)