Vorweg die Anmerkung, dass dieser Spielbericht nur durch "Hören-Sagen" entstanden ist. Am letzten Januarsamstag traf die 2. Mannschaft des Barleber HC gegen den Meisterfavoriten BSV 93 Magdeburg an. Aus Sicht der Gastgeberinnen war klar, dass man keine Wunder erwartete.

Allerdings hatte man das Ziel, sich ordentlich zu verkaufen, und die Chance nutzen, mit mehr wie den fast stets gleichen 5 Leuten Abläufe einzustudieren und weiter am Ziel, die ersten Punkte einzufahren, zu arbeiten. Doch in Abwesenheit vom Trainer, gelang dies nur die ersten 15 Minuten, wobei der BSV hier bereits mit 9:3 in Front lag. Munteres Konterlaufen bis zum Pausentee und einem Spielstand von 7:22. Zu groß war der Leistungsunterschied am heutigen Tage. Die fehlende Abstimmung zwischen den Frauenspielerinnen und den A-Jugendlichen, die nach ihrem Spiel noch in der Halle blieben, und die 2. Mannschaft unterstützten, war gegen einen Gegner, der nur auf diese technischen Fehler wartet und auch spekuliert, einfach zu groß. Man kann fast sagen, dass der BSV seine Klasse bewiesen hat, und einen mehrklassigen Unterschied aufs Parkett stellte.

Dennoch spielten die Frauen des BHC ihr Spiel zu Ende. Klar war die Moral unlängst gebrochen, doch bis auf die ein oder andere Nickligkeit, ging es ohne weitere Vorkommnisse zu Ende. Der Meisterschaftsfavorit konnte mit dem 45:13 Sieg einiges an Toren im direkten Vergleich gegen den SV Irxleben auflegen.

Und für die 2. Mannschaft des Barleber HC heißt es weiter warten auf die ersten erspielten Punkte. Mit dem nächsten Gegner wird dieses Unterfangen nicht einfacher, wenn die Zwoote in der Ehlehalle zu Biederitz gastiert. Einziger Hoffnungsschimmer scheint, dass die Biederitzerinnen, wenn auch mit Begleitumständen, gegen die Damen des HV Solpke/Mieste überraschenderweise die Punkte nicht holen konnten.

Aber nun heißt es erstmal wieder sich auf das Training konzentrieren und mit dem "Material" arbeiten, was vorhanden ist.

BHC: Pletscke (0/3) - Kuhnert 5 (0/1), Jähner, Staack 1, Düsedau, Richter, Stang 4 (0/1), Damm, Hinkel, Schwarze 3 (0/1)