Gegen den derzeitigen Tabellenführer BSV 93 Magdeburg 3 verloren die Barleber nach langem Kampf mit 40:28 (20:15) deutlich. Dabei boten die Bördeländer den Hauptstädtern über die Spielzeit von 50 Minuten große Gegenwehr und verlangten ihnen viel ab doch leider dauert ein Spiel bekanntlich 60 Minuten.

Zu Beginn schien es so, dass BSV relativ schnell das Spiel für sich entscheiden könne, denn nach wenigen Minuten führten sie bereits mit 3 Toren (9:6). Doch Einstellung und ein gut aufgelegter Franz Kirschstein im Rückraum hielten Barleben im Spiel. Einen Zwischenspurt kurz vor Ende der ersten Halbzeit nutzte der BSV 93 Magdeburg um das Spiel wieder zu drehen und mit 20:15 in die Halbzeit zu gehen.

Nach der Pause gelang es BSV nicht, sich weiter abzusetzen. Das Team um Spielmacher Hildebrandt kämpfte sich wieder heran und es wurde noch einmal spannend (27:24). Doch die BSV Mannschaft war letztendlich zu stark für die Barleber, die dieses Mal auch alle Spieler einsetzen konnten.

Danke auch noch mal für die tolle Unterstützung der Fans.

Am kommenden Wochenende gastiert die Mannschaft aus Irxleben in Barleben. Ein Sieg wäre wünschenswert für den Barleber Handball Club.

BSV 93 Magdeburg III - Barleber Handball Club II 33:28 (20:16)

Für Barleben aktiv: Bertkow, Lange - Aring, Kotte, Hildebrandt, Kirschstein, Mehlicke, Rodehau, Klingler, May, Lehmann, Schneickert, Müller, Heinze