Mit 3 guten Spielen im Rücken, aber mit vielen personellen Aderlässen vor der Brust, wurde das erwartet schwere Spiel beim BSV bestritten.

Das Team aus Magdeburg spielt schon lange zusammen und konnte sich zu dieser Saison nochmals verstärken, sodass sie schon vor der Saison zu den Favoriten um den Aufstieg zählten.

Die Magdeburger sorgten von Anfang an für klare Verhältnisse. Das Barleber Angriffsspiel stockte und die Abwehr funktionierte nicht. Es dauerte ca. 15 Minuten bis dieser Malus behoben wurde. In der Abwehr wurde Selbstvertrauen gewonnen, welches im Angriff zu Toren führte. In den letzten Minuten der ersten Hälfte zogen die BSVler jedoch nochmals die Zügel an, wodurch eine gute Ausgangsposition für Hälfte zwei verpasst wurde.

In dieser häuften sich die technischen Fehler, was zu einfachen Gegentoren führte. Trotz dieser doch hohen Niederlage (24:36) kann man im groben doch von einer erfolgreichen Saison sprechen.

Die Mannschaft gratuliert hiermit nochmals den Magdeburgern zur Meisterschaft und wünscht viel Erfolg in der Nordliga.

Für Barleben aktiv: Bertkow, Lange - Aring, Wicke, Kirschstein, Klingler, Rodehau, Kotte, Oeltze, Harker, Gottschalk