Zum Finaltag des Börde-Cup's nutze man die Gelegenheit, die erneute Auslosung der ersten Runde des Nordpokals der Frauen durchzuführen. Auf Grund einer nicht registrierten Meldung einer Damenmannschaft, wurde die ursprüngliche Losung Anfang August annuliert.

Michael Kobilke fungierte bei der neuerlichen Auswahl als Losfee und hatte für die Barleber Frauen das goldene Händchen. Mussten die Damen in der ursprünglichen Losung noch in die Altmark nach Solpke/Mieste fahren, dürfen sie sich nun mit einem Freilos bequem nach hinten legen und schauen, welcher der Favoriten bei einem unterklassigem Gegner ins Straucheln gerät. Coach Marco Lindau bewertet dieses Freilos eher suboptimal, hätte er doch gern ein Spiel mehr gegen einen vermeintlich leichteren Gegner mitgenommen, um Abläufe unter Wettkampfbedingungen mitzunehmen. Sei es drum, die Damen greifen somit erst ab dem Viertelfinale ins Geschehen ein. Dies heißt wiederrum, lediglich 2 Spiele trennen die Barleber Frauen vor dem Einzug ins Finale.

Hier alle Partien in der Übersicht, welche am Wochenende 17.11./18.11. stattfinden sollen:

SG Neuferchau/Kunrau - Güsener HC                               
Kuhfelder Sportverein "1949" - Post SV Magdeburg
Diesdorfer SV 1873 - MTV Weferlingen 1881
HV Solpke/Mieste - FSV 1895 Magdeburg
SV Oebisfelde 1895 II - SV Irxleben 1919

Freilose: HSV Haldensleben, Barleber Handball Club, SV Eiche 05 Biederitz