Anlässlich des 20. Geburtstages wurden bereits vor einigen Wochen unsere Damenmannschaft zu einer TEAMCHALLENGE in das Allee-Center eingeladen. Vanessa, Mareike und Marco stellten sich der Herausforderung, ohne zu wissen, was auf sie zukommt.

Im Vorfeld wusste man nur sehr wenig. Es ging um Sport, Geschicklichkeit und Allgemeinwissen. Allein die Teilnahme brachte der Mannschaftskasse einen Gewinn in Höhe von 250,00 EUR, welche bei einem Tagessieg sogar verdoppelt wurden und bei einem etwaig späteren Einzug in das Finale gar auf zusätzliche 1.000 EUR erhöht wurde. Daher waren unsere Frauen doch äusserst motiviert, schließlich soll zum Saisonende eine kleine Abschlussfahrt dabei raussspringen.

Holger Salmen von "First Contact" moderierte das Event. Der Ablauf war sehr gut mit "Schlag den Raab" zu vergleichen. Jedes gewonnene Spiel gibt Punkt in Höhe des gespielten Spiel.

Los ging es mit dem vielsagendem Spielnamen "Steine schleppen". Man musste sich nun bereits Gedanken machen, wer zum Spiel antritt, ohne tatsächlich zu wissen, was auf einen zukommt. Und so stellte sich Marco der ersten Herausforderung. Die Herausforderung war es, einen kleinen Parcours zu bewältigen und auf dieser Runde einen handelsüblichen Würfel aufzunehmen, diesen dann in einer Reihe zwischen Daumen und Zeigefinger zu tragen und den Parcours erneut zu bewältigen. Verloren hat derjenige, dem zuerst die Steine / Würfel runterfallen. Leider musst sich Marco hier mit 2:1 geschlagen geben, allerdings nur, weil die Regeln noch nicht vollends ausgetüfftelt waren. Egal. Weiter ging es. Die weiteren Spiele waren unter anderem Badminton, Billard, Tichtennis, Entfernungen, Unscharf, Speed Stacking, 1 Kilo und viele mehr.

Am Ende konnten die BHC-Damen 7 von 16 Spielen gewinnen, mussten sich in der Gesamtzahl der Punkte allerdings dem VSB 1980 e.V. mit 62:74 geschlagen geben. Dennoch erfreute sich Kassenwärtin Gina über weitere 250 EUR zu Gunsten der eigenen Mannschaftskasse.

Vielen Dank an das Allee-Center und Holger Salmen, dass unsere Frauen bei diesem Event mitmachen durften.