Einen erneuten und sehr deutlichen Sieg fuhren die 2. Frauen der SG Bandits Magdeburg/Barleben am vergangenen Sonnabend gegen die Gäste vom SV Oebisfelde 1895 ein. Trotz eines ähnlich deutlichen Siegeszuges im Hinspiel empfing man den ersten Gegner der Rückrunde voller Respekt.

Nach dem sich die Bandits Reserve zuletzt in Erfuhrt einer großen Aufgabe im DHB Pokal stellte, folgte am Wochenende wieder der Liga-Alltag. So empfing die SG Bandits Magdeburg/Barleben am vergangenen Sonnabend den FSV Magdeburg in der Mittellandhalle in Barleben.

Pokalspiel FrauenNach einem Freilos in der ersten Runde ging es für die Nordligahandballerinnen der Bandits am Samstag zur Reserve des Thüringer HC. Trotz der Schwere der Aufgabe war für das Trainer- und Spielerteam klar, dass man im Spiel keine Geschenke verteilen und sich teuer verkaufen wollte. Die Nervosität war den Spielerinnen zum Spielbeginn anzumerken, der THC ging schnell mit 2:0 in Führung, die Bandits brauchten 5 Angriffe um zum ersten Tor zu kommen. Die routinierte Kathrin Sill holte den ersten 7 Meter heraus, den Anika Bortfeldt sicher verwandelte. Damit waren die Bandits im Spiel: