Am Samstag, den 9.11.2019 spielten wir gegen die SG Lok Schönebeck, mit der wir nach dem überraschend verlorenen Spiel in der letzten Saison noch eine Rechnung offen hatten.

Es schönes Spiel mit seinen Höhen und Tiefen...

Wir kamen von Beginn an gut ins Spiel, gingen mit 3 Toren in Führung, bis das 1. Tor des Gegners fiel. Grds. hatten wir die Schönebecker gut unter Kontrolle, die Abwehr stand und im Angriff wurden Lücken gefunden. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit stellten wir das Spielen ein, nach Ballverlusten wurde nicht zurück gelaufen und so bröckelte der Vorsprung und Schönebeck glich wieder aus. Nach kurzer Ansage des Trainers fanden wir wieder in unser Spiel und gingen mit 11:14 Führung in die Pause.

Nach der Pause ließen wir nichts mehr anbrennen. Entweder die Abwehr packte zu oder Julien hielt die Bälle und über eine schnelle erste Welle erzielten wir Tor um Tor. So stand nach 60 Minuten ein souveräner 26:34 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. Als nächstes geht es dann im Heimspiel erstmals gegen den TSV Wefensleben.

Mit dabei waren: Bene, Felix, Jonas, Julien, Lennard, Leon, Luca, Max, Simon, Tim