Beim zweiten Heimspiel stand uns SG Lok Schönebeck auf der Platte gegenüber. Aus diesem Spiel wollten wir die zwei Punkte in der Mittellandfestung halten.

Schönebeck startete gut in die Partie und so führten sie schnell mit 4:1. In der 15. Minute konnten wir erstmals gleichziehen und auf der Anzeigetafel stand es 9:9. Nun haben auch wir endlich in die Partie hineingefunden. Dann ging es bis zur 24. Minute hin und her, wir führten, dann wieder Schönebeck. Das war nichts für schwache Nerven auf den Zuschauerplätzen. Dann konnten wir glücklicherweise mit einem Tor vorn in die Halbzeitpause (16:15) gehen.

In der 2. Halbzeit musste dann in der Abwehr richtig zugepackt werden und der minimale Vorsprung ausgebaut werden. Es hieß also die Chancen nutzen, dies gelang uns ganz gut und wir konnten unsere Führung zwischenzeitlich auf 6 Tore ausbauen. Vor allem musste ein Schönebecker Spieler im Angriff einzeln gedeckt werden, diese Aufgabe wurde von Damian sehr gut gelöst. Schönebeck hatte immer weiter gekämpft und wollte die Partie noch einmal drehen. Wir ließen uns die Führung nicht mehr nehmen und am Ende hieß es 30:26 für uns.

Wir gewannen das Spiel durch eine starke Mannschaftsleistung und sind damit weiterhin auf Platz 1 in der Liga.

Mit dabei waren: Bene, Bruno, Damian, Jonas, Julien, Lennard, Leon, Luca, Max, Tim, Simon