Hhmm, was für ein Untergang, mit wehenden Fahnen! Und obendrein noch 2 rote Karten und den Anschluss zur Spitze verloren.

Es war klar, dass es ein schweres Spiel wird, immerhin ist Quedlinburg Zweiter in der Liga. Bis zum 5:5 hielten wir aber recht ordentlich mit. Dann zeigte Quedlinburg seine Klasse und wir Auflösungserscheinungen. Nach dem 8:11 unsere erste Auszeit mit den Hinweisen, die schon vor dem Spiel in der Kabine gepredigt wurden. Unsere zweite Auszeit dann schon beim Stand von 18:30, die letzte dann beim 21:37. Bei beiden erklangen nur noch Durchhalteparolen und Appelle an die Ehre. Aber es sollte heute nicht sein.

Den eigenen Untergang vor Augen, wurden auch recht schnell die Schuldigen gefunden. Die Schiedsrichter, sicherlich manchmal mit unglücklichen Entscheidungen, aber verloren haben wir ganz allein. Und das trotz einer großen Fanschar, die um einiges besser war als unsere Spielweise – einen großen Dank an die wC!

Nun gut, ein paar Mal tief durchatmen, resetten, und nächste Woche weiter. Hoffentlich dann mit anderem Ergebnis und diesmal ohne Diskussionen mit Schiedsrichtern und sich daraus ergebenden Strafen.

Der BHC verliert gegen den Quedlinburger SV mit 27 : 41 (12 : 22).

BHC Statistik
7m: BHC 3/4
gelbe Karten BHC: 3
2min Strafe: 9
rote Karte BHC: 2
Fehlwürfe: 25

Paraden
Niklas: 4
Julien: 6

BHC: Niclas, Julien (3) – Til (2), Nick (7), Jannik (3), Dustin, Emil (3), Jonas, Ronny, Locke (9)