Zu Beginn des Jahres trafen wir auf den unangefochtenen Spitzenreiter Irxleben. Wir hatten keine Chance, und nutzen sie auch nicht, zumindest am Ende.

Erster Advent auswärts beim BSV Magdeburg. Nach kurzer Zeit ein Rückstand von 5:1, kein Lichtlein brennt. Die Deckung schwächelt, der Angriff stockt. Keine Ideen. Alles, was nach dem letzten Spiel gesagt wurde, vom ersten Schnee verweht. Auszeit, das Trainergespann wurde zum Weckdienst. Die Mannschaft fand sich wieder und zog an.

An diesem Samstag trafen wir auf den HSC, der uns immer schon das Handballleben schwer machte. Vom Punktestand war die Sache eigentlich klar, aber leider nur da. Zu Beginn hatte der HSC Anwurf und konnten gleich in Führung gehen. Unsere ersten Angriffe – ohne Worte. Bis zum 3 : 3 brauchten wir, dann gingen wir in Führung, welche wir nicht mehr abgaben.