Nach der deutlichen Niederlage am vorangegangenem Wochenende hieß es diese Woche die Dinge besser zu machen, Fehler abzubauen, sich auf die Stärken zu konzentrieren und eine Reaktion zu zeigen, dass man es besser kann.

Mit der durchweg sehr jungen Mannschaft aus Güsen kam ein eher schwächerer Gegner zu uns in die Mittellandhalle.

Doch wir wollten hier nicht überheblich oder leichtsinnig in das Spiel gehen, deshalb war das Ziel der Trainer, die Konzentration von Anfang an hoch zu halten.

Dennoch dauerte es knapp 2 Minuten bis zum ersten ordentlich vorgetragenen Angriff. Das war dann aber der Brustlöser. Das frühe Zuschieben und attackieren der Güsener Spieler führte zu schnellen Ballgewinnen, die wiederum durch schnelles Passspiel an den Kreis zum Torerfolg führte.

Im Angriffsspiel konnten wir uns durch schnelle Bewegungen, blitzartige Richtungswechsel und sicheres Passspiel immer wieder toll freispielen. Im Minutentakt fielen die Tore - 6.Min. 6:0; 7.Min. 7:0; 8.Min. 8:0 - wir wechselten fleißig durch und probierten unterschiedliches Positionsspiel aus.

Mit einem 22:0 gingen wir in die Halbzeit - doch was  sollte man hier großartig ansprechen? Im Grunde hatten die Jungs alles richtig gemacht. Und das vermittelten wir ihnen auch. Sie sollten den Ball weiter laufen lassen, sich immer wieder schnell hinter die Abwehrreihe bewegen, das Spiel breit aufbauen und dann schnell zum Tor ziehen. Die Jungs machten das super, der Gegner ließ es heute aber auch zu und hatte nichts entgegenzusetzen. Die wenigen Durchbrüche, die die Güsener Jungs an diesem Tag schafften, konnte Paul im Tor relativ problemlos abwehren.

Am Ende stand ein mehr als überzeugender und in der Höhe schon deklassierender 46:1 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Für die Gäste wird es eine schwere Saison, die noch viel Arbeit bedarf.

Für die BHC-Mannschaft war es an diesem Tag nicht mehr als ein Trainingsspiel, welches mal ganz nett ist, man aber nicht jedes Wochenende braucht. Für die Motivation ok, aber für den Lerneffekt mehr als unbrauchbar. Und dennoch war es wichtig, den Fokus beizubehalten und die richtige Körpersprache und Körperspannung auf die Platte zu bringen. Jetzt stehen 3 spielfreie Wochen auf dem Plan und dann müssen wir zum nächsten Auswärtsspiel zu niemand Geringerem als dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Gommern. Nach dem FSV MD die nächste TOP-Mannschaft in dieser Saison.

Hier will man an den guten Saisonstart anknüpfen und zeigen, dass man auch im oberen Tabellendrittel gut mitspielen kann und vielleicht sogar den ein oder anderen Gegner ärgern kann.

BHC: Paul - Ben (6), Malte (2), Nick (3), Neo (12), Marlon (7), Romeo (6), Max (3), Florian (3), Linus, Diego (4)