Für die neuformierte wD-Jugend stand am vergangenen Samstag endlich das erste Heimspiel der Spielsaison 2018/2019 auf dem Programm. Und natürlich wollte die junge Barleber Mädchenmannschaft nun in der heimischen Mittellandhalle auch zeigen, was man in der Vorbereitungsphase alles dazugelernt hatte.

Die Bedingungen und die Voraussetzungen für die „BHC-Ladies“ waren dann am Samstag auch sehr gut – volle Zuschauerränge, ein voller Mannschaftskader, gute Stimmung, ein klares Ziel vor den Augen und einen Gegner (SV Chemie Genthin), den man bisher immer besiegen konnte.

Aber es kam dann doch anders als geplant. Unerwartet ging der Gegner nach einer Minute mit 0:1 in Führung. Wir konnten zwar in Folge mit einem Tor von Sarah ausgleichen und anschließend mit 2:1 in Führung gehen, aber ein ordentlicher Spielaufbau bzw. Spielfluss kam in den ersten fünf Spielminuten nicht zustande. Unsere Mannschaft war in der Anfangsphase noch nicht in der Lage, die Zuordnung in der Abwehr ordentlich herzustellen, wobei man sich offensichtlich der unüber-sichtlichen Spielweise des Gegners anpasste.

Aber ab der 6. Spielminute nahm dann die Heimsieben richtig Fahrt auf und mit einem Doppelpack von Carolin zum 5:4 leiteten die Barleberinnen offensichtlich die Wende ein. Die Manndeckung wurde nun konsequenter gespielt und der Ball regelmäßig erkämpft, sodass unser schnelles Spiel im Angriff mit weiteren Toren belohnt werden konnte. Ein weitere „Doppelpack“ durch Fabienne beendete dann die 1. Halbzeit beim Stand von 14:4.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief es dann mit zwei Barleber Treffern weiter in Richtung Heimsieg, ehe die Gäste zum 16:5 Anschlusstreffer kamen.

Erstmals konnte sich unsere Mannschaft nun im Spielbetrieb an die neue offensive Deckungsvariante der 1:5 Raumdeckung im Angriffs- und Abwehrverhalten ausprobieren. Das zögerliche Heraustreten der Barleber Abwehr ermöglichte dem Gegner einige einfache Tore aus der „Ferne“ zu erzielen. Aber auch das Barleber Angriffsspiel konnte in Folge mit weiteren Toren abgeschlossen werden.

Wie auch schon in der 1. Halbzeit ließen sich unsere Mädels leider auch in der 2. Halbzeit phasenweise von der unübersichtlichen Spielweise des Gegners anstecken. Dennoch konnte die Heimsieben auch die 2. Halbzeit klar und ohne weiteren Probleme für sich entscheiden.

So beendeten die Barleberinnen das erste Heimspiel mit einem ungefährdeten 26:12 Sieg.

Ein großes Dankeschön geht auch dieses Mal an die Heimtribüne, die uns sehr lautstark angefeuert hat. Danke auch an die fleißigen Spieltagshelfer, ohne die die Heimspiele nicht möglich wären.

Spielerinnen: Lilli, Maya, Yasmin, Carolin, Florentine, Klara, Lucie, Laura, Fee, Sarah, Lena, Fabienne, Alexa, Sophie