Für die Mädels der wD-Jugend gab es auch am Samstag (24.11.2018) beim 2. Auswärtsspiel in der Repgow-Sporthalle, der Heimstätte des HSV Magdeburg, wieder nichts zu holen. Denn auch die 2. Mannschaft des HSV zeigte den Barleberinnen bereits in den ersten Minuten die Grenzen auf.

Auch wenn es die 2. Mannschaft und damit auch der jüngere Jahrgang des HSV war, trafen die Mertens-Schützlinge wiederholt auf einen Gegner, der ihnen in allen Belangen überlegen war.

Das HSV-Déjà-vu oder „Kopieren und Einfügen“ so könnte man es, verglichen mit dem Spiel gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers am 16.09.2018, am besten beschreiben.

Auch die „2. Magdeburger Garde“ fackelte nicht lange und nutzten das schwache Stellungs- und Umschaltspiel der Gäste eiskalt aus und enteilte auf 10:1. Auch die nach 5 Minuten genommene Auszeit der Gäste und der Trainerappell, endlich „mitzuspielen“, konnten den Lauf der 2. Mannschafte des HSV Magdeburg nicht stoppen. Diverse Fehlwürfe, die Wurfungenauigkeit beim Abschluss, ein schlechtes Umschaltverhalten (Angriff/Abwehr) und die ungenügende Zuordnung in der Mannsdeckung waren die vielen Ursachen für den deutlichen Abstand zur Halbzeitpause (17:4).

Zu Beginn der 2. Hälfte nahm der HSV-Express II weiter an Fahrt auf und baute seinen Vorsprung mit einem 6:0-Lauf auf 23:4 weiter aus. Denn auch die Barleber Raumdeckung stand leider immer wieder zu unbeweglich und mit großen Lücken an der Freiwurflinie bereit, sodass die HSV-Sieben ohne größere Gegenwehr und meist über die 1. Welle zu leichten Toren kamen.

Das Barleber Angriffsspiel lief an diesem Spieltag auch wieder nicht wie gewünscht über alle Positionen. Die „BHC-Ladies“ versuchten es wieder zu oft mit der „Brechstange“ über die Mitte, die gut stehende HSV-Abwehr zu überwinden, ohne letztendlich zum Torerfolg zu kommen. Zumindest war man in diesem Spiel vom 7-Meter-Punkt erfolgreicher (6/5).

Der gesamten BHC-Mannschaft hat es in diesem Spiel in allen Bereichen gefehlt: Angriff-Abwehr-Rückzugsverhalten! Dies führte letztendlich zum Endstand von 29:10.

Zumindest konnten die Mädels des BHC in diesem Spiel insgesamt 10 Tore für die Spendenaktion der wD-Jugend „Wir treffen für Euch“ für das Kinderhospiz Magdeburg beisteuern und so den Spendenbetrag weiter erhöhen. In diesem Sinne – wir sind ein TEAM und treffen weiter!

Spielerinnen: Lilli, Maya, Lucie, Fee, Fabienne, Mikkeline, Carolin, Yasmin, Josefine, Alexa, Sarah, Lina, Jette, Caitlyn