Eigentlich hätte man den Spielbericht vom Hinspiel gegen den BSV 93 Magdeburg (09.12.2018) einfach nur kopieren und an dieser Stelle einfügen müssen.

Für das letzte Heimspiel in dieser Spielsaison hatten sich die wD-Jugend-Mädels und das Trainer-Trio natürlich noch einmal viel vorgenommen. Man wollte in der heimischen Mittellandhalle vor gut gefüllten Zuschauerrängen natürlich gegen den 7. der Nordligatabelle angreifen und die Niederlage im Hinspiel (26:9) dieses Mal in einem Heimsieg umwandeln. Und so motiviert ging das BHC-Team auch gleich in den ersten Spielminuten frisch ans „Werk“. Mit einem Doppelschlag von Carolin ging man in der 4. Spielminute gleich mit 2:1 in Führung. Die Manndeckung stand und die Zuordnung zu den Gegenspielern funktioniert recht gut. Aber da waren sie wieder die drei „Schlüsselspielerinnen“ der Gäste, die die Heimsieben einfach nicht in den Griff bekam. Mit zwei Würfen in Folge traf Leni Keitel ins BHC-Tor und holte die Gästeführung zum 2:3 (9. Spielminute) zurück. Und auch die Magdeburgerin Leonie Kotlars konnte anschließend mit zwei Toren die Führung für die Gäste zum 2:5 ausbauen. Unsere BHC-Mädels „kämpften“ unterdessen mit der Chancenverwertung und der Wurfgenauigkeit im Angriffsspiel, sodass man zur Halbzeitpause trotz guter Abwehrarbeit mit 4:7 hinten lag. Dementsprechend gab es zumindest für die Abwehrarbeit in der Pausenbesprechung von den Heimtrainern lobende Worte für die BHC-Mädels.

Die zweite Halbzeit sollte besser werden,  da waren sich, wie auch im Hinspiel, alle Beteiligten in der BHC-Kabine einig. Dennoch dauerte es bis zur 26. Spielminute, bis die torlose BHC-Zeit durch Caitlyn`s Anschlusstreffer zum nunmehr 5:11 beendet wurde. Im Angriffsspiel mühten sich unsere Mädels auch in der 2. Halbzeit sehr, das im Training gelernte auch umzusetzen. Nur blieb man wieder vor der gegnerischen Abwehrformation zu statisch und ungefährlich, um wirklich torgefährlich in guter Wurfposition zu kommen. Im Abwehrverbund ließ die Barleber Mannschaft leider dem Gegner zu große Lücken, sodass dieser regelmäßig zu einfachen Toren kam und so die Führung (6:12; 7:14) immer wieder ausbauen konnte.

Zumindest ab der 30. Spielminute zeigte unsere Mannschaft noch einmal ein Aufbäumen mit zwei Toren in Folge (Alexa-8:14; Carolin-9:14). Auch in Halbzeit 2 waren es wieder nur die drei Schlüsselspielerinnen des BSV, die man wieder nicht in den Griff bekam, um so das Angriffsspiel des Gegners zu unterbinden. Im Abwehrverbund ließ die Barleber Mannschaft leider dem Gegner zu große Lücken, sodass dieser regelmäßig zu einfachen Toren kam und so dieses Spiel klar und verdient mit 10:22 gewann.

Zumindest konnten die Mädels des BHC in diesem Spiel insgesamt weitere 10 Tore für die Spendenaktion der wD-Jugend „Wir treffen für Euch“ für das Kinderhospiz Magdeburg beisteuern und so den Spendenbetrag weiter erhöhen.

Schon am nächsten Wochenende steht mit dem letzten Spiel der Saison gegen den FSV 1895 Magdeburg (11.05.19, 13:15 Uhr) die nächste und letzte Herausforderung auf dem Spielplan.

Spielerinnen: Maya – Fee, Jette, Caitlyn, Josefine, Lena, Carolin, Florentine, Lucie, Laura, Sarah, Alexa, Yasmin, Fabienne

Betreuerin: Jolina Reichel